Initiativen und Routen

Wählen Sie zwischen den Initiativen und den Besichtigungsrouten, die während Ihres Aufenthaltes in unserem Haus erwarten.

Touristische Routen Spoleto

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern zu den Initiativen und Besichtigungrouten, die rund um das Hotel La Macchia erwarten.

Im Folgenden sind einige ausgewählten Routen, die Ihnen den Urlaub in Umbrien besonders schön machen. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und um die Sonderpreise für Ausflügler und Wanderer zu erfahren.

Der Franziskus-Weg

Eine andere Art, den Spuren des heiligen Franz von Assisi zu folgen

Franziskusweg Umbrien

Durch die drei Regionen Toskana, Umbrien und Latium auf den Spuren des Heiligen von Assisi. Eine einzigartige Weise die wichtigsten Orte im Leben des heiligen Franziskus zu Besuchen, ausgehend vom Santuario della Verna (Toskana) und bis zur Ankunft in Greccio (dem Ort der ersten Weihnachtskrippe).

Die Stad Spoleto liegt in der Mitte dieser spirituellen, heute bei den Besuchern so beliebten Route, die zu einer einzigartigen Wanderung durch Orte der Einkehr, mittelalterliche Dörfer und grüne Hügellandschaft einlädt.

Die Spoleto-Route führt zu etlichen Orten, die zu besichtigen sind, wie die Einsiedelei des hl Hieronymus, die Kapelle der Gnaden und die Kirche des Protoeremiten Sankt Paulus. Von unserem Hotel aus erreichen Sie bequem Orte wie den Heiligen Wald von Monteluco, wo sich die Einsiedelei und das Kloster gleichen Namens befinden und von wo aus Sie nach Poretawandern können, dem nächsten Etappenziel nach Spoleto.

Eine Wanderern und Radfahrern empfohlene Route.

Für Informationen: http://www.viadifrancesco.it/ 

Die ehemalige Eisenbahn Spoleto-Norcia

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad, auf einem Weg von mehr als 30 Kilometern durch grüne Landschaft

Ehemalige Bahnstrecke Spoleto-Norcia

Eine Route von mehr als 50 Kilometern, die sich durch die Hügellandschaft zwischen Spoleto und Norcia schlängelt. Die frühere Bahntrasse wurde jetzt zum Fußgänger- und Radweg für alle Fans von Mountainbike und des Wanderns.

Die 1926 eröffnete Eisenbahn wurde während des Zweiten Weltkriegs stark beschädigt, wurde wieder hergestellt und fuhr dann von 1945 bis 1968, als sie endgültig eingestellt wurde.

Nach etlichen Arbeiten zur Wiederherstellung der inzwischen beschädigten Trasse, wurde sie 2014 als Fußgänger- und Fahrradweg neu eröffnet, der heute über 34 der ursprünglich 51 Kilometer führt. Die Einweihung fand am 19. April 2014 in Anwesenheit des Präsidenten der Region Umbrien und fast aller Bürgermeister des Gebietes statt.

1° Teilstück
Spoleto Museum - S. Anatolia di Narco Bahnhof, von km 0,6 bis km 19,0.

2° Teilstück
S. Anatolia di Narco - Borgo Cerreto
Begehbar nur von S. Anatolia di Narco Bahnhof in Piedipaterno Ponte sul Nera, von km 19,0 bis km 23,3

3° Teilstück
Borgo Cerreto - Serravalle
Begehbar nur zwischen Borgo Cerreto PÜonte sul Nera und der ehemaligen Mautstelle von Casello, von km 30,0 bis km 36,8.

4° Teilstrecke
Serravalle Bahnhof - Norcia Bahnhof, von km 44,7 bis km 51,3.

Für Radfahrer, Radwanderer und Wanderer empfohlene Route.

Für Informationen: http://www.laspoletonorciainmtb.it/ 

Der Oliven-Weg

Über einen von Olivenbäumen gesäumten Weg geht es von Burg zu Burg

Der Oliven-Weg

Spoleto, Eggi, Bazzano und Poreta sind einige der Etappenziele, zu denen Sie auf Ihrer Wanderung über den Oliven-Wegkommen werden, einer Route, die von der Gemeinde von Spoleto und der dortigen Abteilung des CAI (Italienischer Alpenverein) angelegt wurde, um es zu ermöglichen jenen Teil der Hügellandschaft kennen zu lernen, der von den Ölbäumen beherrscht wird und damit charakteristisch für einen großen Teil Umbriens ist.

Der Weg windet sich durch die Hügel der Umgebung von Spoleto, immer etwa zwischen 500 und 600 Metern über dem Meeresspiegel, mit Auf- und Abstiegen unterschiedlicher Höhen, die dem Wanderer eine anregende Strecke mit vielen wunderschönen Trassen und Ausblicken bietet.

Entlang der Route können Sie historisch und künstlerisch interessante Orte besuchen, wie die Rocca Albornoziana, die Kirche von Bazzano und die Burg Poreta.

Eine Wanderern und Radfahrern empfohlene Route.

Für Informationen: http://www.comunespoleto.gov.it/ 

Share by: